ccg-spring-21-release-sales-cloud-updates-header.jpg

Release Updates

Sales Cloud Spring '21

Spring '21 Release Sales Cloud Updates

Das Spring '21 Release steht vor der Tür und wird eine Menge neuer Funktionen mit sich bringen. Eine kleine Auswahl persönlicher Lieblingsfeatures möchten wir Ihnen hier vorstellen. Wie schon in den letzten Releases entwickelt sich vor allem Flow, der nun nicht mehr „Visual Flow“, sondern „Salesforce Flow“ heißt, mit großen Schritten weiter.

Flow Debug Emails

Flow Debug Emails führt mit direktem Link zum Flowbuilder und der Stelle im Flow, an der ein Fehler aufgetreten ist. Dieses Feature ist der Anfang einer überfälligen Entwicklung, um Flows endlich besser debuggen zu können. Obwohl das Feature für jeden eine Erleichterung bedeutet, ist es vor allem für Entwickler, die Flow unter anderem wegen der umständlichen Fehlerbehebung verschmäht haben, ein erheblicher Fortschritt.

Mehrspaltige Flows

Eine der wichtigsten Verbesserungen ist das Feature, mit dem mehrspaltige Flows erstellt werden können. Damit wurde der Flow mit einer Option erweitert, die  bisher nur dem Custom Development vorbehalten war.

$Record__Prior in Flows

Greifen Sie mit der globalen Variable $Record__Prior auf frühere Werte eines Records (vor oder nach einer Aktualisierung) zu. Bisher konnte man einen ursprünglichen Wert zwar auch in einer Variable ablegen, um ihn im Verlauf des Flows zu verwenden, dieser Shortcut ist aber wesentlich komfortabler.

Time Based Flow Actions

Es ist nun möglich, bei Record-Triggered-Flows zeitlich getriggerte Pfade einzubinden. Man kennt diese Möglichkeit unter anderem vom Process Builder und von Workflow Rules. Somit wird es immer einfacher, Process Builder und Workflow rules zu umgehen und alles in Flows umzusetzen, wo man  man viel mehr Möglichkeiten hat. Damit ist ein weiterer logischer Schritt hin zu einer Flowarchitektur getan, die alle Möglichkeiten der verschiedenen deklarativen Automationstools vereint.

Manuelle Freigabe

Dieses Feature wurde herbeigesehnt wie kaum ein anderes. Die Manuelle Freigabe von Records hat es endlich aus Salesforce Classic in die Lightning-Umgebung geschafft.

Lightning Page Performance

Seit Winter '21 ist es in Salesforce möglich, die Performance einer Lightning-Seite zu analysieren. Bisher war das aber nur auf höchstem Niveau möglich. Mit dem Spring '21 Release wird nun eine differenziertere Analyse möglich und die Performance einzelner Komponenten einer Lightning-Seite kann angezeigt werden. Die Funktion gibt es vorerst nur auf Record Pages und nur für die Desktopansicht.

Beziehungen zum Opportunity-Produkt-Objekt

Es ist jetzt möglich Beziehungen zum Opportunity-Product Objekt zu erstellen. Dadurch ist es nun zum Beispiel möglich, jedem Produkt einer Opportunity eine eigene Lieferadresse zuzuordnen. 

Es gibt eine Menge weiterer neuer Features, die ReleaseNotes zum neuen Release finden Sie hier:

https://help.salesforce.com/articleView?id=release-notes.salesforce_release_notes.htm&type=5&release=230

Teilen Sie diesen Artikel

Beliebteste Artikel