blog_release_icon.svg
Release Update Marketing Cloud Oktober'19

Neue Highlights des Marketing Cloud Oktober'19 Release

Das neue Salesforce Marketing Cloud Oktober 19 Release ist live und mal wieder vollgepackt mit neuen Features. Diesmal dabei: neue automatisierte Personalisierungsmöglichkeiten mit der Einstein-Inhaltsauswahl, Mobile Anwendung für das Social Modul und vieles mehr. Erfahren Sie in diesem Beitrag, auf was Sie sich freuen können.

Intelligente und umfassende Personalisierung mit Einstein 

Mit der Einstein-Inhaltsauswahl ist eine automatisierte, intelligente und umfassende Personalisierung von Nachrichten in Echtzeit möglich. Was heißt das nun konkret?


Was: Mit diesem neuen Feature lernt Ihr Einstein, welche Inhalte Ihre User am meisten interessiert und selektiert entsprechende Inhalte aus einem Pool von genehmigten Inhalten, die Sie bereitstellen. Diese Selektion erfolgt zum Zeitpunkt der Öffnung, sodass die Analyse und Optimierung der passenden Inhalte in Echtzeit, also noch während der User mit Ihrer Nachricht interagiert, möglich ist.

Wo: Nach der Aktivierung im "Setup" finden Sie die Einstein-Inhaltsauswahl im Personalization Builder (siehe Bild).

Wie: Erstellen Sie einen Assets-Pool mit Metadaten, Einstein ermittelt so, für welche Kunden die Inhalte genutzt werden können. Nutzen Sie nun die Einstein-Inhaltsauswahl (Content Selection) im Content Builder, um Einstein vorzugeben, wo die Assets in Ihren Nachrichten platziert werden sollen.

Schnellversand von Nachrichten an Einzelpersonen

Beziehungspflege mal einfach - Kurzfristige Produkt- oder Dienstleistungsanfragen sind ab jetzt für keine Ihrer Kollegen mehr ein Problem. Erstellen Sie mit Hilfe von Listenansichten sog. Marktplätze für den Schnellversand von Nachrichten und geben Sie diese für Ihre Kollegen frei, um ihnen das Auffinden von passenden Inhalten zu erleichtern. 

So können diese ganz leicht auf Nachfragen und Ereignisse reagieren und entsprechende Inhalte versenden. Ist die passende Nachricht erst einmal gefunden, können Benutzer eine einzelne E-Mail an einen Kontakt, Lead oder Personenaccount direkt aus dem Datensatz der Nachricht senden. Wenn das mal nicht gute Nachrichten für die stressige Weihnachtszeit sind.

Mobiler Zugriff auf das Social Modul mit der Personal Social Manager Anwendung

Social Media ist heutzutage unverzichtbar und bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Kunden besser kennenzulernen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Mit der Personal Social Manager-Anwendung ist das nun auch von unterwegs aus möglich. Stellen Sie Ihrem Kundenservice und Vertriebsteams relevante Erkenntnisse aus den sozialen Medien zur Verfügung, um intelligenteres Verkaufen möglich zu machen.

 

Wie: Mit diesem Tool können Sie auf Ihren privaten Twitter-Feed zugreifen oder zu Ihrem Salesforce-Feed wechseln. Zudem können Sie Twitter-Beiträge mit "Gefällt mir" bewerten oder retweeten und nach Trendthemen suchen.

Wo: Nutzer des Social Intelligence-Moduls können auf den Personal Social Manager zugreifen.

Wieso: Die Benutzer profitieren von accountbasierten Erkenntnissen aus sozialen Medien, um ihre Pipeline zu erweitern, Verkaufspräsentationen zu optimieren und Kundenbedürfnisse vorherzusehen.

Neue Tag-Funktion im Content Builder

Jeder Marketingexperte kennt das, oftmals ist es schwierig sich auf einen oder wenige Tags festzulegen, besonders wenn es um spezielle Inhalte geht. Mit dem neuen Release bietet der Content Builder nun verschachtelte Tags an, sodass Sie den Tags mehrere Dimensionen hinzufügen können, um sie leichter zu finden, zu kategorisieren und zu analysieren.

 

Wo: Verschachtelte Tags sind nur im Content Builder verfügbar.

Wie: Unter "Funktionseinstellungen > Tags" können Benutzer jetzt mithilfe der Tagaktionen "Erstellen", "Aktualisieren" und "Löschen" Taghierarchien hinzufügen. Um nach Tags zu suchen, sie anzuzeigen und Inhalten zuzuweisen verwenden Sie im neuen Tag-Widget des Content Builder-Editors das Tagsymbol.

Warum: In der Marketing Cloud müssen Sie vor Veröffentlichung von Inhalten Freiform-Tags hinzufügen, die Ihren Inhalt beschreiben. Um ein einheitliches Tag-Konzept sicherzustellen, kann nicht jeder Nutzer Tags frei erstellen, ohne die passende Berechtigung können diese lediglich aus einer Liste von Tags wählen, die aber nicht spezifisch genug für den Inhalt sind. Mit verschachtelten Tags können Marketingexperten Tags mehrere Dimensionen hinzufügen, zum Beispiel "Mitgliedsstatus > Gold", sodass sie sich leichter finden, kategorisieren und analysieren lassen.

Fazit

Das alles und noch viel mehr gibt es im neuen Marketing Cloud Oktober’19 Release zu entdecken.Wie wäre es also, wenn Sie sich mit einer kleinen Tour durch die neuen Features auf das fast schon winterliche Wochenende einstimmen? Die Features gibt es ab dem 1.11. zu testen und vielleicht fällt Ihnen ja auch noch das ein oder andere neue Highlight auf, das Potenzial dafür ist im neuen Release definitiv vorhanden.

Ressourcen

0 Kommentare

No comments

* Pflichtfelder