HubSpot Custom Double Opt-In


Mit der E-Mail-Funktion „Double Opt-In“ von HubSpot können Sie E-Mail-Empfänger auffordern, dem zukünftigen Empfang von Marketing E-Mails zuzustimmen. Ist diese Funktion aktiviert und das Formular ausgefüllt, folgt eine Follow-Up E-Mail. Aktiviert der Empfänger den darin enthaltenen Link durch einen Klick, so bestätigt er, dass er regelmäßig Marketing E-Mails von Ihnen erhalten möchte.

Wenn Sie Double-Opt-In als Standard verwenden, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Listen qualifiziertere Kontakte enthalten, die aktiver mit Ihrem Unternehmen interagieren.

Informationen anfordern

PROBLEMSTELLUNG

Vor dem Absenden von kommerziellen E-Mails, ist es in Deutschland verpflichtend, sich das Double Opt-In (DOI) von Ihren Interessenten einzuholen. Dies erfolgt zumeist im Zuge des Ausfüllens eines Online-Formulars. Auch HubSpot bietet diesen Service an, bleibt in den Möglichkeiten jedoch weit zurück.

Es gibt lediglich:

  1. ein universales E-Mail Template für die DOI-E-Mail, die nach dem Absenden eines Formulars verschickt werden kann.

  2. DOI-E-Mails mit dem gleichen DOI-Bestätigungslink.

  3. ein universales E-Mail Template für die Bestätigungsseite, die nach der Bestätigung des DOI angezeigt wird.

  4. ein universales E-Mail Template für die Follow-Up E-Mail, die nach der Bestätigung des DOI verschickt wird.

 

Diese vier Limitationen führen zu zwei wesentlichen Problemen:

  1. Das Standard DOI Feature bietet keine Möglichkeit den Content erst nach der Bestätigung des DOI bereitzustellen.

  2. Die Flexibilität beim E-Mail Design ist sehr gering.

 

Problem 1 ergibt sich aus der Tatsache, dass die DOI immer nach dem Absenden eines Formulars an den Übermittler versendet wird und den gleichen Bestätigungslink enthält. Mit einem generischen Bestätigungslink bietet das Standard-Double-Opt-In-Feature keine Möglichkeit, unterschiedliche Angebote nach dem Bestätigen der E-Mail-Adresse anzubieten. Sie müssen somit ihre Angebote vom DOI loslösen. Ein Interessent würde folglich Zugriff zu dem gewünschten Angebot erhalten, ohne zwingend vorher das DOI bestätigt zu haben. Statistiken unserer Kunden zeigen, dass die Rate der Bestätigten DOIs signifikant niedriger ist, wenn das Angebot schon vor der Bestätigung des DOIs zugänglich ist. Folglich haben Sie weniger Leads und Kontakte generiert, die Sie nach deutschem Recht mit kommerziellen Mails anschreiben dürfen. Die Lösung liegt auf der Hand. Der Content darf erst nach der Bestätigung bereitgestellt werden.

Problem 2, die geringe Flexibilität bei dem Design der Mails rund um den Double-Opt-In-Prozess, liegt an der fehlenden Funktionalität, unterschiedliche E-Mail Strecken pro Angebot einzurichten. Auf diese Weise verschicken Sie ein und dieselbe DOI-E-Mail an alle Interessenten, für alle Angebote. Ein gutes DOI Reporting wird dadurch erschwert und bietet wenige Möglichkeiten, den Content und das Design in den DOI-E-Mails den verschiedenen Angeboten anzupassen. Ziel ist es, für jedes Angebot unterschiedliche DOI Mails verschicken zu können.

UNSERE LÖSUNG:
CONTENT ERST NACH DER E-MAIL-BESTÄTIGUNG BEREITSTELLEN

Um sicherzustellen, dass der Content erst nach der Bestätigung des DOIs für die Interessenten zugänglich wird und Sie die DOI E-Mails unterschiedlich gestalten können, empfehlen wir das Standard-Double Opt-in Feature von HubSpot abzustellen. Diese Option finden Sie unter Content Settings → E-Mail → Double Opt-In → Enable options.

Infolgedessen werden keine DOI Mails mehr nach dem Absenden von Formularen verschickt, sondern der DOI Prozess wird aktiv aufgesetzt. Dies erfolgt durch eine Kombination aus Workflows, Listen, unterschiedlichen E-Mails und Custom Properties.

Prozess für das DOI ohne Content (analog zum HubSpot Standard-Double Opt-In)

Die Grafik zeigt den Versand der Double Opt-In Strecke per Workflows. Die Bestätigungsseite wird hierin durch eine Verlinkung aufgerufen. Außerdem erstellen wir für Sie standardmäßig Felder und Listen, mit denen Sie das DOI leicht überwachen können. Es empfiehlt sich zudem, auf jedem Formular die Zustimmung zu Ihrer Datenschutzerklärung einzufordern. So sind Sie rechtlich abgesichert, die Aktivitäten der Subscriber im System zu tracken. Mit der Salesforce Integration können Sie diese Informationen auch zeitgleich nach Salesforce synchronisieren und z. B. für Prozesse oder Reportings nutzen (blau umrandet). Das Problem, das der Content schon vor der Bestätigung des DOIs zugänglich gemacht wird, wäre somit ebenfalls umgangen.

Standard HubSpot DOI-Prozess mit Content-Bereitstellung direkt nach Absenden des Formulars

Haben wir den HubSpot DOI Prozess für Sie modifiziert, kann der angeforderte Content mit E-Mails versandt werden, die nach dem Klick auf den DOI Bestätigungslink verschickt oder direkt auf der Bestätigungs- oder Danke E-Mail angeboten werden.

Natürlich kann der Content auch nach dem Bestätigen des HubSpot Standard-DOIs per Workflow verschickt werden, allerdings dürften Sie in dem Fall nur ein Angebot auf Ihrer Homepage haben, da das Standard-DOI in HubSpot ein globales Template an alle Interessenten versendet. Die Flexibilität, Ihr Angebot erst nach dem DOI zugänglich zu machen, und Templates individuell zu gestalten, ist somit hinfällig.

Nutzen


Im Gegensatz zum Standard HubSpot DOI, bei dem das DOI mit einem universalen Template gelöst wird, haben Sie so die Flexibilität mehrere DOI Mails und Bestätigungsseiten zu erstellen und entsprechend Ihren Angeboten und Bedürfnissen anzupassen. Tatsächlich bietet HubSpot lediglich ein DOI Prozess für alle Angebote, das Design der DOI Mails kann den Angeboten nicht angepasst werden und der Content wird demzufolge zeitgleich mit dem Klick des Bestätigungslinks verschickt.

Wenn wir den Prozess für Sie modifizieren, können Sie unterscheiden, für welches Angebot sich der Kontakt interessiert. Die Qualität Ihrer Leads steigt signifikant an und es findet eine automatische Vorselektion statt.

Ein weiterer Vorteil ist die erhöhte Anzahl der erhaltenen DOIs, denn ein Lead, der sich für den Content interessiert und diesen nur durch die Aktivierung des Bestätigungslinks erhält, wird diesen Link mit hoher Wahrscheinlichkeit bestätigen. Sie tauschen Ihr Angebot gegen die Einwilligung des Interessenten zu Ihrer Marketing Kommunikation.

Neues aus unserem Blog


Hier erhalten Sie Updates zu den neusten App-Releases und den aktuellen Themen
rund um Salesforce und Marketingautomation.

Zum Blog

Unsere Partner


Sie haben fragen?
Melden sie sich!
Cloud Consulting Group GmbH

OFFICE FRANKFURT (Zentrale)
Barckhausstraße 2
60325 Frankfurt

+49 69 9675 86 29
info@cloudconsulting24.com

OFFICE MÜNCHEN
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München

+49 69 9675 86 29
info@cloudconsulting24.com

OFFICE HAMBURG
Domstraße 10
20095 Hamburg

+49 69 9675 86 29
info@cloudconsulting24.com